Sa 21.07 SATURDAY MARKET
 Sa 21.07 ELEKTRISCH
 Mi 25.07 SVEN HAMMOND
 Sa 28.07 DIE RAKETE SOMMERFEST feat. KAISERDISCO & OSKAR OFFERMANN
 Di 31.07 COMBICHRIST
 Mi 01.08 HELMET
 Sa 04.08 CSD AFTERSHOWPARTY
 So 05.08 LATIN GARDEN FIESTA
 Di 07.08 MINISTRY
 Sa 11.08 SCRATCH BBQ
 Fr 17.08 LAGWAGON
 Sa 18.08 POP FÜR ALLE - Hip Hop Edition
 Mi 22.08 DEVILDRIVER
 Sa 25.08 SUMMER SESSION 2018
 Mi 29.08 ROSE TATTOO
 Fr 31.08 THE DEVON ALLMAN PROJECT
 Sa 01.09 STARFM - MAXIMUM ROCK NIGHT
 Mo 03.09 LEPROUS & AGENT FRESCO
 Di 04.09 THE BLUES BAND
 Fr 07.09 LAITH AL-DEEN
 August
 September
 Oktober
 November
Hirsch@MySpace Hirsch@facebook Hirsch@Twitter
 

LEPROUS & AGENT FRESCO

 
Mo
03.09.2018
 
Beginn:
20:30 Uhr
 
Einlass:
19:30 Uhr

Tickets:  
  Vorverkauf: 23,70 € :: Abendkasse: tba €  Tickets >>>
Info:  
 
Nachdem die Norweger Leprous bereits im Herbst 2017 zusammen mit den Isländern Agent Fresco hiesige Clubs rockten, kehren die beiden Progressive Rock Kapellen knapp ein Jahr später nach Deutschland zurück. Leprous werden Material ihres aktuellen Albums „Malina“ (2017) präsentierten, Agent Fresco stellen Songs ihres Werks „Destrier“ (2015) vor. Die beiden Co-Headliner werden Shows an folgenden Orten spielen: am 03. September 2018 in Nürnberg im Hirsch, am 18. September 2018 in Karlsruhe im Substage, am 19. September 2018 in Frankfurt im Zoom und am 26. September 2018 in Hannover im Musikzentrum.
Einen guten Namen machten sich Leprous als Backing Band von Ihsahn, dem neuen Star des Progressive Metal und früheren Frontmann der norwegischen Black Metaller Emperor. Ihsahn war mehrfach als Gast auf diversen Leprous-Stücken zu hören und fungierte für das Album „Coal“ (2013) als Co-Produzent. Die Platte stellten Leprous anschließend auf einer höchst erfolgreichen Tour mit Devin Townsend Project vor. Obwohl sie gemeinhin als progressive Rock- oder Metalband gehandelt werden, nennt Einar Solberg, Hauptkomponist und Vokalist, Radiohead, Massive Attack, Arvo Pärt, Susanne Sundfør, The Prodigy sowie progressive Künstler wie Porcupine Tree und The Dillinger Escape Plan als Einflüsse. Im Prinzip halten die Skandos auf dem aktuellen, fünften Album „Malina“ an ihren musikalischen Markenzeichen fest, sie bieten anspruchsvolle Progressive-Klänge verschiedener Härtegrade. Verhaltenes Synthie-Flirren, ein unermüdlicher Gitarrenloop, Einar Solbergs hypnotischer Gesang, eine breite Streicher-Wand und punktuell eingesetzte Bassnoten klingen frisch, darunter dreht der rastlose Trommler seine Runden über Felle und Becken. Streicher, darunter besonders das Cello, spielen eine große Rolle in den neuen Songs. Die Streicher-Arrangements fügen sich so schlüssig in die Kompositionen ein, als hätten Leprous schon immer mit ihnen gearbeitet. „Das neue Album „Malina“ fühlt sich organisch an, es klingt natürlich und enthält großartige Songs, die modern sind“, zeigt sich Solberg zufrieden. „Organisch heißt nicht retro! Wir klingen immer noch wie Leprous. Ich glaube, mit diesem Album zeigen wir uns eher als Rock- denn als Metalband.“ 
Als Co-Headliner auf dieser Tour fungieren die Isländer Agent Fresco. Die Inselbewohner sind ambitionierte Musiker, Stillstand oder Retro-Sound gibt es bei ihnen nicht. „Agent Fresco haben sich nie in einer Wohlfühlzone bewegt. Es ging uns immer darum, unsere musikalischen Grenzen weiter hinaus zu schieben“, stellt Vokalist, Komponist und Frontmann Arnór Dan Arnarson fest. Stellenweise kann der Hörer ihrer Musik erfühlen, woher die Band kommt. Ungezähmt, anmutig, gefährlich und unvorhersehbar – wie ihre Musik ist auch die Natur ihrer Heimat Island. „In einer Gegend zu leben, die Sommer mit nie endendem Licht und Winter von fast kompletter Dunkelheit bietet, muss deinen geistigen Zustand beeinflussen“, erklärt Arnason.
Als Progressive Art Rock bezeichnen Agent Fresco ihren Stil. Gegründet 2008, brachte die Band 2010 ihr Debütalbum „A Long Time Listening“ heraus, fünf Jahre später folgte „Destrier“, das sie in Roskilde und beim Euroblast vorstellten. Das „Rolling Stone“ Magazin beschrieb die Musik so: „Sie bewegt sich zwischen brennendem Alt-Gitarren-Rock, Steely Dan-Piano-Figuren und Queens hurra-schreiendem Stadion-Rock – alles oft im selben Song – was durchaus einen euphorischen Effekt hat.“ Und „Music Void“ sieht Agent Frescos Arnór Dan Arnarson als „männliche Version von Björk mit einer Band, die aus der Rage Against The Machine-Richtung kommt.“

Tickets bei allen Vorverkaufsstellen
oder bei concertbuero-franken.de
 
Website:  
  www.leprous.net
Musikbeispiel hören oder Musik erwerben:  
  Über den folgenden Link können Sie mit iTunes Musikbeispiele hören oder Musik kaufen. Die Apple iTunes Software ist dafür notwendig.

LEPROUS - Golden Prayers (Single)
  <<< zurück
NEWS  
alle News anzeigen »
SUCHE  
NEWSLETTER  

Newsletter
abonnieren >>>

HIRSCH-FOLDER  

Das aktuelle Monatsprogramm

HIRSCH-PARTNER  
Concertbüro Franken
VAG - clever fahren und sparen!
Musikhaus Thomann
rockin-radio.de
Consec Security Nürnberg
Home | Impressum | Kontakt | Datenschutz | ©2009 HIRSCH - Powered by DROW GmbH